Aerosolmarkt 2016 in Deutschland

Der Abverkauf von Aerosolprodukten in Deutschland entwickelte sich im Jahr 2016 im größten Marktsegment der Deodorantien und Antitranspirantien ebenso wie bei fast allen Produkten der Haushaltsaerosole äußerst positiv. Rückläufig war dagegen vor allem die Nachfrage nach Aerosolen im Stylingmarkt.

Absatzentwicklung kosmetischer Aerosole 2016 in Deutschland

Der schon seit Jahren anhaltende Aufwärtstrend der Deodorantien/ Antitranspirantien setzte sich erfreulicherweise weiter fort. Bei einem Plus von 4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr wurden in 2016 insgesamt 234,3 Millionen Deo-Spraydosen verkauft.

 

 

 

Somit stieg der Anteil der Aerosole im gesamten Deomarkt auf 67,5 Prozent. Die Marktanteile anderer Anwendungsformen wie zum Beispiel der Roll-ons verringerten sich dagegen weiter.

 

 

 

Mit insgesamt 74,2 Prozent haben Aerosolprodukte im Haarstylingmarkt fortlaufend den weitaus größten Anteil. So liegt allein die Zahl der in Deutschland im Jahr 2016 verkauften Haarsprays bei 105,8 Millionen Einheiten. Allerdings sind die Haarsprays mit einem Minus in Höhe von 3,3 Prozent gegenüber 2015 bereits im zweiten Jahr in Folge rückläufig.

Dies gilt auch für die Schaumfestiger, bei denen die Nachfrage um 2,8 Prozent abnahm. In 2016 wurden in diesem Produktsegment somit 27,9 Millionen Dosen verkauft. Demgegenüber wiesen die Rasierschäume und -gele eine Steigerungsrate in Höhe von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf, was einem Gesamtergebnis von 40,2 Millionen verkauften Einheiten entspricht.

 

 

Abverkauf Haushaltsaerosole 2016 in Deutschland

Auch der Markt der Haushaltsaerosole wuchs 2016 erfreulicherweise in fast allen Bereichen. Lediglich die Ofenreinigungssprays verzeichneten hier einen Rückgang. Das im Haushaltsbereich größte Produktsegment der Raumduftsprays wies ein Plus von bemerkenswerten 7,9 Prozent auf, sodass hier mehr als
16 Millionen Einheiten über die Ladentheke gingen. Mit einem starken Wachstum in Höhe von 25,9 Prozent machte zudem der Bereich der Schuhpflege einen beachtlichen Sprung nach oben. Die Teppichpflegesprays hielten sich mit einem leichten Plus von 1,6 Prozent auf dem Niveau der letzten beiden Jahre.