Produktion 2018 in Deutschland

Im Jahr 2018 wurden in Deutschland 1,190 Milliarden Aerosolprodukte abgefüllt. Damit weisen die Produktionszahlen gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang von 8 Prozent auf. Beim Abverkauf konnte das größte Marktsegment der Deodorantien und Antitranspirantien wie schon in den letzten Jahren wieder eine Steigerung verzeichnen.

Mit insgesamt 1,190 Milliarden in Deutschland abgefüllten Dosen gingen die Produktionszahlen 2018 um 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück. Dieser Rückgang lässt sich offenbar zumindest auch auf die Produktionsverlagerung eines großen Abfüllers ins Ausland zurückführen. Im größten Marktsegment, dem der kosmetischen Aerosole, sanken die Produktionszahlen um 11,6 Prozent auf insgesamt 782 Millionen Dosen. Dabei verzeichneten die Deodorantien/Antitranspirantien mit einem Minus von 6,3 Prozent den geringsten Verlust. Die Zahl der produzierten Haarsprays sank auf 184 Millionen Dosen, was einem Minus von 25,8 Prozent gegenüber 2017 entspricht. Bei den Haarschäumen wurden sogar 39,6 Prozent weniger produziert. Dagegen konnten die Rasierschäume mit insgesamt 47 Millionen abgefüllten Dosen ein Plus von 4,4 Prozent und die sonstigen kosmetischen Aerosole mit insgesamt 73 Millionen abgefüllten Dosen sogar ein Plus von 15,9 Prozent verzeichnen.

Die Produktion der Haushaltsaerosole blieb auf Vorjahresniveau, auch wenn sich die verschiedenen Produktkategorien wieder ganz unterschiedlich entwickelten. Die Produktionszahlen der Teppichschäume sanken um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 3 Millionen Dosen und selbst die Raumsprays gingen um 1 Million abgefüllte Aerosoldosen zurück, was einem Minus von 5 Prozent gegenüber 2017 entspricht. Dagegen konnten sich die kleineren Kategorien - zum Beispiel Insektizide und Pflanzenschutz, Ofenreiniger sowie Bad- und Küchenreiniger - gut auf dem Vorjahresniveau halten. Die sonstigen Haushaltsaerosole, in die auch die produzierten Dosen mit Wäschestärke und Bügelhilfe mit einfließen, konnten ein sattes Plus von 50 Prozent verzeichnen. Hier wurden in 2018 insgesamt 9 Millionen Dosen abgefüllt.

Erfreulicherweise entwickelten sich die technischen Sprays mit einem Plus von 5,5 Prozent und somit insgesamt 77 Millionen abgefüllten Aerosoldosen wie auch die Farb- und Lacksprays mit einem Plus von 4,6 Prozent und insgesamt 91 Millionen abgefüllten Aerosoldosen sehr positiv.

Die 2018 in den einzelnen Produktkategorien in Weißblech- und Aluminiumdosen erzielten Produktionszahlen sind der Übersicht zu entnehmen. In Glas- und Kunststoffbehältern abgefüllte Aerosole, die in sehr viel geringeren Stückzahlen produziert wurden, können leider nicht im Einzelnen ausgewiesen werden.


IGA-Produktionsstatistik 2018

in Deutschland abgefüllte Aerosolpackungen nach Produktkategorien in Millionen Einheiten

Produktkategorie Aluminium-Dosen Weißblech-Dosen Gesamt-Produktion Veränderung
2018 / 2017
in %

Körperpflege
Deodorantien, Antitranspirantien 446 0 446 -6,3
Haarsprays, Haarlacke 56 128 184 -25,8
Haarschäume 32 0 32 -39,6
Rasierschäume, Rasiergele 47 0 47 +4,4
Sonstige 68 5 73 +15,9
Summe Körperpflegesprays 649 133 782 -11,6
Haushaltsprodukte
Insektizide und Pflanzenschutz 0 5 5 0
Teppichschäume 0 3 3 -25,0
Raumsprays 7 12 19 -5,0
Wachs- und Poliersprays 0 1 1 0
Ofenreiniger 0 5 5 0
Bad- und Küchenreiniger 0 3 3 0
Schuh- und Lederpflegemittel 3 12 15 -6,3
Sonstige 1 8 9 +50,0
Summe Haushaltssprays 11 49 60 0
Autopflegemittel 5 46 51 -10,5
Techn. Sprays f. Industriezwecke 7 70 77 +5,5
Farb- und Lacksprays 0 91 91 +4,6
Pharmazeutische Sprays 39 2 41 -4,7
Veterinärprodukte 1 2 3 0
Sonstige (inkl. Nahrungsmittel) 18 67 85 -1,2
GESAMTSUMME 730 460 1190 -8,0
Veränderung 2018 / 2017 in Prozent -5,6 -11,4 -8,0

Europäische Produktionsstatistik

Wieviel Aerosoldosen werden in Europa abgefüllt?

Klicken Sie hier, um die jüngste europäische Produktionsstatistik der FEA kostenfrei nach Ausfüllen eines Kontaktformulars zu beziehen.